Previous Next

Die Sicherheitstrupptasche

Nachdem es in den vergangenen Jahren immer wieder zu Atemschutzunfällen im Inland kam, wurde das Konzept für den Sicherheitstrupp bei der Feuerwehr Xanten neu konzipiert.

Was ist der Sicherheitstrupp überhaupt?
Der Sicherheitstrupp ist ein Trupp unter Atemschutz mit der Aufgabe des sofortigen Eingreifens im Falle eines Atemschutznotfalles. Gefordert wird der Sicherheitstrupp in Deutschland durch die Feuerwehrdienstvorschrift 7 (FwDv 7). Er ist dafür mindestens wie ein normaler Atemschutztrupp ausgerüstet. Zusätzlich wurden Ausrüstungsgegenstände zusammengestellt, die bei der Rettung eines verunfallten Atemschutzgeräteträgers, schnell und sicher, helfen sollen.

Damit aber diese Ausrüstungsgegenstände im Ernstfall sofort greifbar sind, wurden diese in einer sogenannten Sicherheitstrupptasche zusammengeführt. Dies bietet einen entscheidenden zeitlichen Vorteil, da der Trupp keine wertvolle Zeit mehr mit dem Heranholen der Gegenstände verliert. Es muss also nur noch die eigene Wasserleitung verlegt werden und der Sicherheitstrupp ist sofort einsatzbereit.

Wie sieht so eine Tasche aus und welche Gegenstände befinden sich darin?
Oben sehen Sie einige Bilder der, bei der Feuerwehr in Xanten vorgehaltenen, Sicherheitstrupptasche.

Dies beinhaltet folgende Ausrüstungsgegenstände, um einem verunfallten Atemschutzgeräteträger schnell und adäquat helfen zu können:

  • Atemschutzgerät mit 1,5m langer Zuleitung
  • Atemschutzmaske
  • Drahtschere
  • 2 Bandschlingen
© 2017 Freiwillige Feuerwehr der Stadt Xanten | IMPRESSUM